Sicherheitsnebel

Das Sicherheitssystem, das aktiv ins Geschehen eingreift

Entstehungsgeschichte des Sicherheitsnebels

Ursprünglich kommt der Sicherheitsnebel und dessen Anwendung aus dem militärischen Bereich und wurde damals eigens für’s Militär entwickelt. In den frühen 90er Jahren wurden dann erstmals Sicherheitsnebelgeräte für Hochsicherheitsbereiche und Industrie eingesetzt. Heute findet man beispielsweise Sicherheitskonzepte mit Nebelkanonen für Kernkraftwerke, welche große Nebelwände um das gesamte Gebäudeareal erzeugen können, um vor Bedrohung aus der Luft zu schützen. Gerade seit dem 11. September 2001 findet diese Art der industriellen Absicherung bei gefährdeten Objekten vermehrt statt.

Die Idee der dichten Vernebelung von Räumen und großen Flächen hat sich später auch die Feuerwehr zu Nutze gemacht und mit Nebelgeräten, welche durch Verdampfung eines Wasser-Alkohol-Gemischs Nebel erzeugen, Brandübungen durchgeführt. Der Vorteil hierbei: es werden keine Rückstände gebildet und der Nebel ist gesundheitlich unbedenklich. Des Weiteren war es nun möglich den Nebel zu dosieren und somit optimale Trainingsbedingungen herzustellen. Die Anschaffung von Rauchgranaten war nun auch überflüssig, da die neuen Nebelgeräte nur vergleichsweise günstiges Nebelfluid zur Nebelproduktion benötigen.

Mittlerweile ist die Technik soweit fortgeschritten, dass es die Nebelgeräte in kompakter Form bis in den Einzelhandel und sogar in den privaten Haushalt geschafft haben. Der Slogan „Was man nicht sieht, kann man nicht stehlen.“ ist genial und simpel zugleich. Der Nebel wirkt in erster Linie abschreckend und soll den Einbrecher durch die Nebelauslösung instinktiv in die Flucht schlagen. Nach der Auslösung des Nebels verliert der Einbrecher seine Orientierungslosigkeit, vorausgesetzt er ist noch immer nicht geflohen. Hierbei wird großer Wert darauf gelegt, dass der Nebel keine Rückstände auf Möbeln und zu schützenden Gegenständen hinterlässt und gesundheitlich absolut unbedenklich ist.

Warum Sicherheitsnebel?

Für einen effektiven und aktiven Einbruchschutz gibt es keine allgemeine Lösung. Sicherheitskonzepte müssen immer individuell für das jeweilige Objekt erstellt werden. Das Zusammenspiel aus mechanischem Einbruchschutz und Alarmierung ergibt eine einfache Gleichung: Je früher die Alarmierung stattfindet, desto schneller kann reagiert werden. Je länger die Sicherheitstechnik durchhält, desto eher bricht der Täter den Einbruch ab, oder desto wahrscheinlicher ist eine Festnahme des Täters.

Sicherheitsnebel trägt dazu bei, eine aktive Komponente ihrem Sicherheitskonzept hinzuzufügen – ohne auffällige und schwere Gitter im Aussenbereich an Fenstern und Türen anbringen zu müssen. Denn die bisherigen Alarmsysteme und Sicherheitsvorrichtungen waren alles passive Schutzelemente. Sie haben lediglich verriegelt, detektiert, signalisiert und gemeldet. Bislang fehlte die Möglichkeit, aktiv ins Geschehen eingreifen zu können, somit Straftaten zu verhindern und Personen oder Besitz unmittelbar zu schützen.
Mit Sicherheitsnebelsystemen erreichen Sie eine Erhöhung der Widerstandzeit “von Innen” heraus.

Sicherheitsnebelsystem in Aktion (©SIREUS Group GmbH)

Greifen Sie aktiv ins Geschehen ein.

Die Idee ist es ein System zu entwickeln, welches den Täter zur Flucht zwingt. Unzählige Aufnahmen von Überwachungskameras belegen, dass 99% der Täter bei Einbrüchen in ein durch Sicherheitsnebel geschütztes Objekt instinktiv zu fliehen beginnen. Dies ist selbstverständlich, wenn man nach der automatischen oder manuellen Auslösung des installierten Sicherheitsnebelsystems den immensen Nebelausstoß betrachtet, der den Raum in Sekundenschnelle einhüllt. Durch das stetige Ausblasen von Nebel und der aerodynamischen Verwirbelung im Raum ist im Raum schon bald keine Orientierung mehr möglich. Zu diesem Zeitpunkt hat der Täter aber sehr wahrscheinlich schon die Flucht ergriffen.

Im Praxisfall werden die Nebelsysteme in Abwesenheit von Personen und als Schutz vor Diebstahl und Vandalismus durch ein Alarmsystem oder einen Wachdienst-Leitstelle ausgelöst. Im Geschäftsbetrieb kann das Sicherheitsnebelsystem über einen Notknopf oder eine Funkfernbedienung ausgelöst werden.
Für solche Szenarien müssen Sie unbedingt vorher Ihren Fachmann für Sicherheitsnebel kontaktieren!!!

Unsere Sicherheitsnebelsysteme können an eine bestehende Alarmanlage angebunden werden. Sie eignen sich optimal, um Ihre Sicherheitsanlage perfekt zu erweitern und Ihnen nicht nur mehr Sicherheit, sondern echten Schutz zu bieten. Rüsten Sie sich jetzt mit einem unserer Sicherheitsnebelsysteme aus und nutzen Sie dessen Vorteile! Wenden Sie sich bei Interesse an unseren Systemen ganz einfach telefonisch oder per E-Mail an uns.
Wir beantworten Ihre Fragen gerne!